24. Januar 2019

Oldtimer fahren: Spaß garantiert!

Schließen Sie die Augen. Sie fahren gerade mit einem Aston Martin DB5 die kurvenreichen Straßen der Toskana im strahlenden Sonnenschein entlang. Sie sind zwar nicht James Bond, aber man darf ja wohl träumen, oder? In Luxemburg gibt es einen großen Markt für historische Autos und für manche ist die Fahrt im Bugatti kein Traum, sondern Realität.

Definition Oldtimer

Seit dem 1. Februar 2016 erhalten alle Fahrzeuge (Pkw, Bus, Traktor, Motorräder und Lkw) den Status eines historischen Straßenfahrzeugs, wenn sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • die Erstzulassung des Fahrzeugs muss vor mindestens 30 Jahren erfolgt sein;
  • das Modell darf nicht mehr hergestellt werden;
  • der Originalzustand des Fahrzeugs wurde erhalten und es wurden keine wesentlichen Veränderungen an den Hauptbestandteilen vorgenommen.
Derzeit gibt es in Luxemburg 20.243 klassifizierte Fahrzeuge, 10.073 davon sind Pkws.
Zahlen der SNCA am 31.12.2018

In Luxemburg werden die Clubs von Sammlern historischer Fahrzeuge durch den Oldtimer-Verband Lëtzebuerger Oldtimer Federatioun ASBL (LOF) vertreten. Er hat sich den Schutz, die Erhaltung und die Förderung alter Fahrzeuge zur Aufgabe gemacht - und das sowohl in gesetzgeberischer als auch kultureller Hinsicht. Außerdem ist die LOF die offizielle Vertretung in Luxemburg für die Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA).

Fahrzeuge von früher auf den Straßen der Zukunft

Hilaire Schneider, der President der LOF, erklärt: „Wir haben gleich zwei Ziele: Einerseits wollen wir die Leidenschaft für alte Fahrzeuge verbreiten und gleichzeitig weiterhin das Recht verteidigen, mit klassischen Fahrzeugen auf unseren Straßen fahren zu können. Ganz nach dem Motto der FIVA: ‚Yesterday’s vehicles on Tomorrow’s roads‘.

Um alle Akteure und Liebhaber von historischen Fahrzeugen zusammenzubringen, organisieren wir monatliche und jährliche Veranstaltungen, die bereits sehr bekannt sind, wie den Autojumble (vom 9. bis 10. März 2019), das Oldtimerbreakfast (an jedem 3. Sonntag von April bis Oktober) oder den Oldtimerday (vom 21. bis 22. September 2019).“

Die klassischen Fahrzeuge sind ein historisches Erbe und spiegeln die kulturelle und technische und sogar die industrielle Entwicklung des 20. Jahrhunderts wider.
Hilaire Schneider - President der LOF

Die echte alte Mechanik erhalten

Was ist für Ihren Oldtimer am besten? Damit zu fahren! Holen Sie ihn regelmäßig aus der Garage - sowohl im Sommer als auch im Winter. Reinigen Sie Ihr Fahrzeug gründlich, wenn es feucht und kalt ist, um die Karosserie und das Fahrwerk zu schützen. Sobald das Fahrzeug sauber ist, verwenden sie eine gute Politur, um Roststellen zu vermeiden, und tragen Sie zu guter Letzt eine Versiegelung auf - zum Beispiel aus Wachs. Dafür gibt es bereits spezielle Pflegeprodukte für Oldtimer.

Wenn Ihr Fahrzeug in den Wintermonaten lieber nicht ins Freie soll, können Sie es in einer Garage bei Raumtemperatur und mit einer Schutzhülle zugedeckt stehen lassen. Um die Reifen zu schützen, sollte das Fahrzeug aufgebockt werden.

Oldtimer: eine gute Anlage?

Auch wenn in den letzten Jahren etwas Ruhe auf dem Oldtimer-Markt eingekehrt ist, florieren außergewöhnliche Modelle nach wie vor. Und obwohl einige Legenden, die ihre Zeit geprägt haben, wie der Porsche 911 oder auch der Ferrari Testarossa, sichere Anlagen sind, bleibt der Oldtimer-Markt dynamisch und preislich sehr vielfältig.